Schubert Subi88P2 E-Piano im Test

Testwertung - Schubert Subi88P2 E-Piano

Testwertung - Schubert Subi88P2 E-Piano
6.6

Spielgefühl

70/10

    Tastatur / Anschlag

    70/10

      Klang

      50/10

        Funktionen / Zubehör

        80/10

          Preis/Leistung

          60/10

            Stärken

            • - Viele Funktionen und Stimmen
            • - Schöne Optik

            Schwächen

            • - Keine gewichteten Tasten
            • - Schlechter Klang
            • - Schlechte Qualität
            • - No-Name Produkt

            Das Schubert Subi88P2 E-Piano ist ein Home Piano in der unteren Preisklasse und bietet umfangreiche Funktionen.

            Ob es aber auch als Klavierersatz taugt, erläutern wir im Folgenden.

            Das Schubert Subi88P2 E-Piano

            Merkmale

            Merkmale

            Tastatur 88 ungewichtete Tasten
            Anschlag 3-Stufen Anschlagsdynamik
            Polyphonie 48 fache Polyphonie
            Pedale 2 Pedale
            Lautsprecher 2x 7 Watt
            Abmessungen (B x H x T) 135cm x 83cm x 51cm
            Gewicht 50kg
            Besondere Merkmale Tastaturabdeckung
            Mehrzeiliges LCD-Display
            Zubehör Notenablage
            Netzteil
            Tastaturabdeckung
            Anschlüsse 1x Kopfhörer-Ausgang
            1x Midi In/Out
            1x Line-Out
            1x AUX-In
            1x Pedalerie

            Testbericht

            Das Schubert Subi88P2 E-Piano ist ein Home Piano in schwarzer Klavier-Optik. Es besitzt ein mehrzeiliges Display und viele Funktionstasten oberhalb der Tastatur.

            Das Piano ließ sich innerhalb von wenigen Minuten aufbauen und macht optisch einen schönen Eindruck auch wenn es nicht ganz so hochwertig erscheint. Der positive, optische Eindruck hat sich beim Spielen des Instruments leider nicht bestätigt, worauf wir in unserer Wertung genauer eingehen.

            Wertung

            Spielgefühl

            Wertung: 7.0 / 10

            Beim Musizieren auf dem E Piano ließ das Spielgefühl leider zu wünschen übrig, da u.a. keine gewichteten Tasten verwendet wurden. Dadurch möchte sich einfach kein richtiges Klavier-Gefühl einstellen sondern vielmehr ein Keyboard-Gefühl. Positiv dagegen verhielt sich die Anschlagsdynamik, mit der zumindest ein lautes und leises Spielen ermöglicht wird.

            Tastatur / Anschlag

            Wertung: 7.0 / 10

            Die Tastatur des Schubert Subi88P2 besitzt alle 88 Tasten in Standard-Klaviergröße und eine dreistufige Anschlagsdynamik. Somit kann man auf die komplette Tonvielfalt eines Klaviers zurückgreifen. Wie bereits erwähnt verfügt es aber leider über keine gewichteten Tasten, die bei einem Klavier-Ersatz aber unverzichtbar sind. Das führt genauso zum Wertungsabzug wie das Pedal, das sich nicht sonderlich gut anfühlt, was sich beim Spielen bemerkbar macht.

            Klang

            Wertung: 5.0 / 10

            KlangAm Wenigsten überzeugen konnte uns das Schubert Subi88P2 beim Klang. Auch in dieser Preisklasse kann man hier wirklich mehr erwarten, wie z.B. das Yamaha P-35B zeigt.

            Der Klang ist sehr schlecht und kommt teilweise verzögert aus den Lautsprechern. Das hört sich nicht nur merkwürdig an, sondern stört auch ungemein beim Spielen. Darüberhinaus sind die tiefen, basslastigen Töne teilweise kratzig und übersteuert.

            Wer dem Klang dennoch etwas abgewinnen möchte, kann argumentieren, dass das Piano über viele verschiedene Stimmen verfügt – wenn auch in keiner riesen Qualität.

            Funktionen / Zubehör

            Wertung: 8.0 / 10

            Funktionen & ZubehörDas Schubert Subi88P2 konnte uns am Meisten in dieser Kategorie überzeugen. Das Digitalpiano verfügt über viele Funktionen zu denen u.a. folgende gehören:

            Die Funktionen und Effekte lassen sich über zahlreiche Tasten oberhalb der Tastatur einstellen. Das mehrzeilige Display, was sich mittig der Tasten-Konsole befindet, zeigt stets die gewählten Funktionen an und hilft die Übersicht zu behalten.

            Zubehör und Anschlüsse

            Das im Lieferumfang enthaltene Zubehör ist sehr überschaubar. Es enthält lediglich eine Anleitung (in Deutsch, Englisch und Spanisch) sowie eine Notenablage.

            Die Anschlüsse hingegen erfüllten unsere Erwartungen. Es ist ein Kopfhörer-Anschluss, ein Midi In/Out Anschluss (um mit Midi-Kabel am PC anzuschließen) sowie ein Line-Out Anschluss vorhanden, wobei letztere (neben dem Midi-Anschluss) für Aufnahmen am Computer genutzt werden können, ohne dass sich die Lautsprecher abschalten. Über den Line-Out Anschluss kann außerdem eine externe Lautsprecher-Anlage angeschlossen werden.

            Preis/Leistung

            Wertung:  6.0 / 10

            Trotz des geringen Preises finden wir das Preis-/Leistungs-Verhältnis nicht angemessen, da die Qualität der Tastatur und vor allem des Klangs sehr zu wünschen übrig lassen. Darüber kann auch die schöne Optik nicht drüber hinwegtäuschen, da diese bei einem Instrument nicht ausschlaggebend ist. Die Konkurrenz kann hier musiktechnisch deutlich mehr auftrumpfen.

            Fazit

            Fazit Schubert Subi88P2 E-Piano

            Fazit: NegativFür Einsteiger: Nicht empfehlenswert

            Für Fortgeschrittene: Nicht empfehlenswert

            Das Schubert Subi88P2 E-Piano bietet allem voran eine schöne Wohnzimmer-Optik und viele Funktionen zum Experimentieren.

            Leider sind das auch schon alle nennenswerten Stärken dieses Digitalpianos, was deutlich zu wenig ist. Nicht nur die Tastatur, sondern vor allem auch der Klang sind für diese Preisklasse sehr schlecht. Die Tastatur und das vorhandene Display erinnern eher an ein Keyboard und lassen kein richtiges Klavier-Feeling aufkommen. Da reiht sich der Klang nahtlos ein, der nicht annähernd einen guten Klavier-Sound bietet und zudem kratzig und teilweise verzögert aus den Lautsprechern ertönt.

            Wir halten dieses E Piano somit weder für Fortgeschrittene noch für Anfänger als empfehlenswert. Auch zu dem günstigen Preis hat die Konkurrenz deutlich mehr zu bieten, wie unser E Piano Test zeigt.

            Wenn es unbedingt ein E Piano in dieser Preisklasse (450€) sein soll, empfehlen wir das Yamaha P-35B oder die aufgewertete Version in Form von dem Yamaha P-105B.

            Die Kommentare wurden geschlossen